• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Lehrlingsoffensive in Bludenz

Lehrlinge sind die Facharbeiter der Zukunft. Gerade in dieser herausfordernden Zeit heißt es ein klares Zeichen für den Arbeitsmarkt zu setzen und den Wirtschaftsstandort Bludenz zu stärken. ÖVP-Bürgermeisterkandidat Simon Tschann setzt dabei auf den Dialog mit den Betrieben in Bludenz, die allesamt wichtige Impulsgeber und Ausbildner für den Lehrberuf sind.

Gemeinsam mit Markus Comploj (Getzner Holding) und Hubert Bertsch jun. (Bertsch) konnte Simon Tschann über aktuelle Maßnahmen in Bezug auf den Erhalt und insbesondere den Ausbau von Lehrstellen diskutieren. „Unsere Betriebe setzen auch in dieser schwierigen Phase auf Lehrlinge und bekennen sich zu 100% zum Erhalt und zum kontinuierlichen Ausbau von Lehrstellen“, so Tschann. Damit kann folglich der Wirtschafts- und Lebensraum Bludenz weiter gestärkt werden.

Die Bludenzer Unternehmen übernehmen hier Verantwortung für die Ausbildung junger Menschen. „Gerade in dieser schwierigen Zeit gilt es sinnvolle Perspektiven für die junge Generation zu schaffen und ganz besonders dringend benötigte Fachkräfte selbst auszubilden“, erklärt Markus Comploj (Getzner Holding).

Simon Tschann will auch in der Stadtverwaltung darüber nachdenken, ob es bereits im Budget 2021, welches nach den Wahlen konkretisiert wird, die eine oder andere zusätzliche Lehrstelle im Rathaus geben wird. „Wir sind auch ein Ausbildungsbetrieb, und dazu zählt auch unsere Verantwortung für den Arbeitsmarkt“, will Tschann hier rasch einen Denkprozess über die Parteigrenzen hinweg einleiten.

Neben dem Bekenntnis zur Lehre, setzt Simon Tschann mit der Bludenzer Volkspartei auch weiterhin auf Bildung. „Die drei Schulprojekte befinden sich in der Umsetzung, jetzt heißt es hier weiterhin konsequent zu arbeiten und diese wichtigen Projekte für Bludenz umzusetzen“, gibt Tschann den Weg vor. Sämtliche Schulprojekte sind auch eine Stärkung der Regionalwirtschaft und sichern folglich Arbeitsplätze.


© 2020 Simon Tschann - Bludenzer Volkspartei | Vorarlberger Volkspartei