• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Wertschöpfung in und für Bludenz

Simon Tschann setzt auf die heimische Landwirtschaft & Regionalität

Regionale Lebensmittel wachsen vor der Haustüre, schonen das Klima und brauchen keine sinnlosen Transportwege. Deswegen setzt der Bludenzer Bürgermeisterkandidat Simon Tschann ganz stark auf die regionale Wertschöpfung.

Die Zusammenarbeit mit den heimischen Landwirten, der Klostertaler Bauerntafel oder der traditionelle Erntedank-Markt im September sind Fixpunkte im Bludenzer Stadtleben. „Mit mir als Bürgermeister werden wir dieses Angebot ausbauen und als Stadt Bludenz konsequent darauf achten, dass in allen Betreuungseinrichtungen gesunde Lebensmittel, Bio-Produkte und Lebensmittel aus heimischer Produktion verwendet werden“, so Bürgermeisterkandidat Simon Tschann. Die heimischen Landwirte bieten eine große Vielfalt an saisonalen Produkten, ermöglichen einen direkten Kontakt zum Kunden und garantieren eine hohe Lebensmittelqualität. Bludenz setzt auf den Ausbau des Wochenmarktes, um so auf die Leistungen der heimischen Landwirtschaft hinzuweisen.

„Ich möchte an dieser Stelle ausdrücklich auf die wunderbaren Genussschränke der Klostertaler Bauerntafel in Bings und Braz hinweisen. Eier, Kartoffel, Marmelade, Essig, Bauernwürste und vieles mehr, alles frisch ab Hof im Selbstbedienungsschrank“, ist der leidenschaftliche Winzer Simon Tschann selbstredend von regionalen Agrarprodukten überzeugt. Die Stadt Bludenz werde dieses Bewusstsein in den kommenden Jahren weiter stärken. „Gerade die Coronakrise zeigt, wie wichtig die Unabhängigkeit im Bereich der Lebensmittelproduktion ist.“

Tschann setzt dabei auch auf die Achse zum Land Vorarlberg, insbesondere zum ressortverantwortlichen Landesrat für Landwirtschaft, Christian Gantner. So wird auch die Stadt Bludenz in den kommenden Jahren einen Beitrag zum Schutz und Erhalt der wertvollen bäuerlichen Kulturlandschaft leisten. „Wir pflegen unsere Wälder und unsere Alpen, denn diese bieten einen wichtigen Lebensraum für Tiere und Pflanzen“, so Simon Tschann weiter.


© 2020 Simon Tschann - Bludenzer Volkspartei | Vorarlberger Volkspartei