• Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Kultureller Austausch über die Grenzen hinaus

Seit rund 30 Jahren findet ein reger Austausch mit der Bludenzer Partnerstadt Plettenberg, im deutschen Nordrhein-Westfalen, statt. Eine hochrangige Delegation der Stadt Plettenberg war am Wochenende zu Besuch in Bludenz und konnte die Alpenstadt hautnah miterleben.

Die Städte Plettenberg und Bludenz teilen eine ähnliche geschichtliche Entwicklung, die geprägt ist durch die industrielle Entwicklung. Die stets rege Zusammenarbeit reichte vom Schüleraustausch bis hin zum kulturellen Austausch von Autorinnen und Autoren. Wohl bekannt ist auch das beliebte Plettenberger Glücksrad, dass jährlich beim Frühlingsmarkt in Bludenz Einzug nimmt. Am Wochenende waren der Bürgermeister von Plettenberg, Ulrich Schulte sowie Amtsleiter, Matthias Steinhoff, zu Besuch in Bludenz. Neben einem geselligen Kennenlernen mit Bürgermeister Simon Tschann, den Bludenzer Stadträtinnen und Stadträten und Stadtamtsdirektor Erwin Kositz, fand eine Stadtführung durch den Frühlingsmarkt und eine Besichtigung des Eiskanals statt.

Simon Tschann zeigte sich begeistert vom Austausch: „Die aktive Zusammenarbeit mit unserer Partnerstadt bietet uns die Möglichkeit, den kulturellen und wirtschaftlichen Austausch voranzutreiben. Wir freuen uns, Bludenzer Flair nach Plattenberg zu bringen und Künstler*innen und Musiker*innen aus dem Sauerland in Zukunft bei uns begrüßen zu dürfen.“ Bei dem gemeinsamen Wochenende wurden die Beziehungen zwischen den Städten gestärkt und Strategien für zukünftige Initiativen besprochen. Ziel der nächsten Jahre ist eine Intensivierung des kulturellen Austausches sowie eine breite Weiterentwicklung der Partnerschaft. So soll in nächster Zeit beispielsweise eine Rockband aus dem Sauerland in Bludenz auftreten und im Gegenzug ein Ensemble aus Bludenz nach Plettenberg touren.

Text u. Bild Quelle: Stadt Bludenz


© 2022 Simon Tschann - Bludenzer Volkspartei | Vorarlberger Volkspartei